Personalratswahlen 2020

Alle Informationen zur Personalratswahl an der TU Berlin und der ver.di-Liste: Personalratswahlen 2020

Unseren Auftaktflyer können Sie hier finden. Außerdem empfehlen wir Ihnen unsere Wahlzeitung.

Die Wahlen finden am 3. und 4. Dezember 2020 in den Räumen H 2035 bis H 2037 statt. In Präsenz kann am 1. Wahltag von 10:00-14:00 Uhr und am 2. Wahltag von 09:00-12:00 Uhr gewählt werden.

Briefwahl ist selbstverständlich möglich! Beantragen Sie ganz einfach Ihre Briefwahlunterlagen mit diesem Vordruck: Briefwahlantrag.

Sie können den ausgefüllten und unterschriebenen Antrag als Anhang per E-Mail senden an personalratswahlen20@ub.tu-berlin.de.

**********

All information about the Staff Council Election at the TU Berlin and the ver.di list: Staff Council Election 2020

Our Kick-Off Flyer can be found here. We also recommend our Election Newspaper (in German).

The election will be held on December 3 and 4, 2020 in the rooms H 2035 to 2037. In person you will be able to cast your vote on December 3, 2020 from 10am to 2pm and on December 4, 2020 from 9am to 12pm.

Postal vote is possible! Request the needed paperwork with this form (in German): Postal Voting Request Form.

You can send the completed and signed form via E-Mail to personalratswahlen20@ub.tu-berlin.de.

Informationen rund um Corona

Unter diesem Link könnt Ihr aktuelle Informationen von ver.di zu Corona im Bezug auf Hochschulen finden.

Nächstes Treffen der Betriebsgruppe

Liebe Mitglieder,


aufgrund der derzeitigen Situation sind alle persölichen Treffen der Betriebsgruppe bis auf weiteres abgesagt.

Das nächste virtuelle Treffen ist am:

Dienstag, 22.09.2020, ab 16:00h (als Mitgliederversammlung)

Ort: Videokonferenz

Themen:

  • Abstimmung zur Aufstellung der Liste zu der Wahlen zum Personalrat 2020
  • Sonstiges (u.a. Berichte)

Für uns alle ist die Corona-Krise eine nie dagewesene Situation, die jeden von uns beruflich und/oder persönlich auf unterschiedlichste Weise betrifft. Gewohnte und gelebte Routinen kommen plötzlich durcheinander, der menschliche Kontakt mit den Kolleg*innen fehlt, Ungewissheit über die Zukunft und viele andere Aspekte des (täglichen) Lebens stehen plötzlich Kopf.

Neben dem Krisen-Telefon der TU Berlin (www.tu-berlin.de/?212976) steht Euch auch der Vorstand Eurer Betriebsgruppe mit Rat und Tat zur Seite. Seien es Anliegen beruflicher oder persönlicher Natur oder einfach das Bedürfnis, sich mit jemandem auszutauschen, wir sind für Euch da!

Ihr erreicht uns wie folgt:

Nico Rudolph, dienstags und donnerstags von 06:00 Uhr bis 10:00 Uhr, 030/314-78814
Michaela Müller-Klang, Mo-Fr. 06:00-08:00 Uhr oder ab 18:00 Uhr, 030/314-29836
Carsten Drinkewitz, Mo.-Fr. 08:00-11:00h, 030/314-21196

Wir verstehen unser Angebot als „ein offenes Ohr“ haben und geben Euch im Rahmen unserer Möglichkeiten gerne Tipps.

Der Austausch mit uns ersetzt weder ein Gespräch mit Eurer Führungskraft noch führen wir eine Rechtsberatung durch. Ebenso verfügen wir nicht über spezifische therapeutische Kompetenzen, die eine solche Begleitung oder Fachberatung erfordern.

Euer Betriebsgruppenvorstand
Michaela, Nico, Jan, Mirko, Pascal und Carsten

 

BerlHG – Informationen

Zur Information und Diskussion

verschiedene Dokumente zur geplanten Novelle des Berliner Hochschulgesetzes (BerlHG)

kurze Zusammenfassung aus unserem BG-Treffen vom 13.08.2019 (Danke an Jan Lübbe)

Eckpunktepapier des DBG (auch von ver.di unterstützt)

Schwerpunktepapier der für Wissenschaft zuständigen Parteigliederungen von Rot-Rot-Grün, vorgestellt auf der Veranstaltung am 20.6.19

Stellungnahme der LAMB (Landesvertretung Akademischer Mittelbau Berlin), Juni 2019

Vorschlagspaket der Landesastenkonferenz (LAK) an die Novellierung des BerlHG19 und weitere Vorschläge der LAK
Spezielle Forderungen der LAK zu Diversity und Antidiskriminierung